Brand in Mehrfamilienhaus in Romanshorn

Brand in Mehrfamilienhaus in Romanshorn
© Markus Schoch/Thurgauer Zeitung
Kurz vor Freitagmittag ist an der Florastrasse in Romanshorn ein Feuer in einem Mehrfamilienhauses ausgebrochen. Ein 28-Jähriger sprang aus dem zweiten Stock, um sich vor den Flammen zu retten. Zwei weitere Personen wurden verletzt.

«Das Feuer ist in einem Mehrfamilienhaus ausgebrochen», bestätigte Mario Christen, Mediensprecher der Kantonspolizei Thurgau, eine Meldung des St.Galler Tagblatts. Um 11 Uhr meldete eine Anwohnerin den Brand. Die Feuerwehr war rasch vor Ort und konnte den Brand um etwa 12.30 Uhr unter Kontrolle bringen. 80 Feuerwehrleute aus Romanshorn und Amriswil standen im Einsatz.

«Beim Brand wurde eine Person mittelschwer und zwei weitere leicht verletzt», sagte Christen am Freitagmittag. Ein 92-jähriger Bewohner des Hauses und eine 72-jährige Nachbarin wurden mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Spital, beziehungsweise zum Hausarzt, gebracht. Ein 28-jähriger Bewohner verletzte sich mittelschwer, als er aus dem 2. Obergeschoss sprang. Er wurde ebenfalls ins Spital gebracht. Auch wenn kein Rauch mehr sichtbar ist, sei die Gefahr noch nicht vorbei. Noch immer bekämpfe die Feuerwehr einzelne Glutnester im Dachbereich.

Das Feuer ist gemäss den ersten Erkenntnissen der Kantonspolizei Thurgau in einer Garage ausgebrochen. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere hunderttausend Franken. Der Brandermittlungsdienst und der Kriminaltechnische Dienst der Kantonspolizei Thurgau standen zur Klärung der Brandursache und Spurensicherung im Einsatz.

(red.)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen