Brand in Motorradgeschäft – da blutet das Benzin-Herz

Aus noch ungeklärten Gründen kam es am Montag in Mettlen zu einem Brand in einem Motorradgeschäft. Eine Person wurde leicht verletzt. Der Sachschaden ist enorm: Etliche Motorräder fielen den Flammen zum Opfer

Ein Anwohner meldete heute gegen 8.50 Uhr bei der Kantonalen Notrufzentrale den Brand in einem Motorradgeschäft “Hog-Shop” an der Bürglenstrasse. Die Feuerwehr Bussnang war rasch vor Ort und löschte das Feuer. Beim Brand erlitt ein Angestellter leichte Brandverletzungen, der Rettungsdienst behandelte ihn vor Ort. Der Sachschaden kann noch nicht abgeschätzt werden.

Der Besitzer des Geschäfts, Stefan Lauener, überstand den Brand unverletzt. Gegenüber TVO konnte er aber noch nicht sagen, wie es mit ihm und dem Shop weitergeht. Donat Hug, der in einer benachbarten Garage arbeitet, wollte helfen, konnte aber gegen das Feuer nichts ausrichten. “Wir sind mit dem Schaumlöscher gekommen, mussten aber einsehen, dass das nicht viel bringt.”

Zur Spurensicherung und Klärung der Brandursache kamen der Brandermittlungsdienst und der Kriminaltechnische Dienst der Kantonspolizei Thurgau sowie ein Elektrosachverständiger vor Ort. Während den Löscharbeiten wurde die Hauptstrasse in beiden Richtungen gesperrt und der Verkehr lokal umgeleitet.(red/kapo)

TVO berichtet ab 18 Uhr in “60 Minuten” stündlich über den Brand in Mettlen.


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen