Brand in Sargans – dieses Mal wurde Mann verhaftet

Dieses Mal sind in Sargans eine Scheune und das zugehörige Gebäube komplett zerstört worden.
Dieses Mal sind in Sargans eine Scheune und das zugehörige Gebäube komplett zerstört worden. © Kapo SG
In Sargans hat es letzte Nacht erneut gebrannt. Dieses Mal konnte die Polizei einen möglich Brandleger verhaften. Ein 36-jähriger Mann wurde im Umfeld des Brandes verhaftet. Ein Zusammenhang mit den anderen Bränden in Sargans wird nicht ausgeschlossen.

Eine Scheune an der Rheinstrasse ist kurz nach 2:40 Uhr in Vollbrand geraten. Der Brand in der Scheune griff rasch auf das gesamte Gebäude über. Die Feuerwehr Pizol konnte den Brand löschen, das Gebäude wurde total zerstört. Als Brandursache wird Brandstiftung vermutet.

Aufgrund von gemachten Beobachtungen nahm die Polizei noch in der Nacht einen 36-jährigen Mann fest. Dieser steht unter Verdacht, den Brand gelegt zu haben. «Die Scheune steht in geografischer Nähe zu den anderen Orten, an denen es in letzter Zeit in Sargans gebrannt hat», sagt Florian Schneider, Mediensprecher der Kantonspolizei St.Gallen. Daher wird ein Zusammenhang mit den anderen Bränden in Sargans nicht ausgeschlossen. «Wir sind, gemeinsam mit der Staatsanaltschaft St.Gallen, jetzt in Abklärungen, ob der Mann auch für die vorhergehenden Brände verantwortlich ist», bestätigt Florian Schneider.

Insgesamt fünf Mal hat es in den letzten Monaten in Sargans gebrannt. Die Polizei ging jeweils von Brandstiftung aus, konnte den Täter bis anhin jedoch noch nie stellen.

(Kapo SG/red)

Verdächtiger von Polizei festgenommen


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen