Brand von 200 Tonnen Stoffresten in Lustenau

In Feldkirch brannte am Montagabend ein Zimmer. Die Feuerwehr konnte den Brand jedoch rasch löschen.
In Feldkirch brannte am Montagabend ein Zimmer. Die Feuerwehr konnte den Brand jedoch rasch löschen. © zVg/Feuerwehr Lustenau
Beim Abfallunternehmen Häusle in Lustenau brannten am frühen Freitagmorgen 200 Tonnen Textilreste. Die Stoffmenge habe sich selber entzündet, schreibt die Vorarlberger Newsplattform VOL.AT.

In der sogenannten “Lagerhalle Stoff” entstand infolge der Hitzeentwicklung ein Schaden in bislang unbekannter Höhe, wie VOL.AT schreibt. Weil der Brand mit Löschschaum habe kontrolliert werden müssen, sei viel Rauch entstanden. Gegen 5.15 habe die Feuerwehr Lustenau das Feuer gelöscht.

(red)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen