Brand zerstört Waldstück in Dicken

Kurz nach Mittag konnte das Feuer unter Kontrolle gebracht werden.
Kurz nach Mittag konnte das Feuer unter Kontrolle gebracht werden. © Kantonspolizei St.Gallen
Am Montag musste die Feuerwehr zu einem Waldbrand in Höhenschwil bei Dicken ausrücken. Grund für das Feuer war Restholz, welches auf einer nahen Wiese verbrannt wurde.

Die Waldbrandgefahr ist im Kanton St.Gallen aktuell erheblich. «Insbesondere bei den Waldrändern ist grosse Vorsicht geboten», sagt Jörg Hässig, Forstingenieur des Kantons. Auf einer Wiese in der Nähe des Waldes in Hönenschwil wurde gestern trotzdem Restholz verbrannt, welches bei Forstarbeiten angefallen war – ein grober Fehler, wie sich herausstellen sollte.

Aufgrund der Grösse der Fläche, musste die Feuerwehr ihr Aufgebot erhöhen. (Bild: Kantonspolizei St.Gallen)

Das Feuer griff auf den Wald über und breitete sich rasch aus. Kurz vor Mittag musste die zuständige Feuerwehr ausrücken und ihr Aufgebot aufgrund der Grösse der in Flammen stehenden Fläche sogar erhöhen. Danach konnte das Feuer rasch gelöscht werden, zurück blieb eine Brandschneise von rund 60 Metern Länge und zehn Metern Breite.

(red.)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen