Brandanschlag auf linkes Sozialzentrum in Prag

Polizisten in Prag im Einsatz am Rande einer Anti-Islam-Kundgebung - später griffen mutmassliche Rechtsextreme in der Stadt ein linkes Sozialzentrum an.
Polizisten in Prag im Einsatz am Rande einer Anti-Islam-Kundgebung - später griffen mutmassliche Rechtsextreme in der Stadt ein linkes Sozialzentrum an. © KEYSTONE/EPA/FILIP SINGER
Rund 20 bis 30 mutmassliche Rechtsextreme haben ein linkes Sozial- und Kulturzentrum in Prag mit Molotowcocktails angegriffen. Die Feuerwehr konnte den Brand in der Einrichtung, die unter anderem gratis Tschechisch-Sprachkurse für Zuwanderer anbietet, rasch löschen.

In dem Gebäude hielten sich etwa 20 Personen auf, wie die Agentur CTK am Samstag berichtete. Mehrere von ihnen erlitten Rauch- oder Schnittverletzungen. Die vermummten Täter konnten vor dem Eintreffen der tschechischen Polizei entkommen. Nur wenige Stunden zuvor hatte es in Prag Demonstrationen gegen Islam und Zuwanderung gegeben, an denen mehr als 1500 Menschen teilnahmen.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen