Brasilien deklassiert Haiti

Dreifacher Torjubel: Brasiliens Philippe Coutinho
Dreifacher Torjubel: Brasiliens Philippe Coutinho © KEYSTONE/AP/JOHN RAOUX
Brasilien kommt an der Copa America in den USA in Fahrt. Die “Seleçao” deklassiert Aussenseiter Haiti gleich 7:1. Liverpools Philippe Coutinho schiesst drei Tore.

Nach dem schmeichelhaften 0:0 im ersten Spiel gegen Ecuador gelang der Mannschaft von Trainer Carlos Dunga somit im zweiten Auftritt der bislang höchste Sieg des gesamtes Turnieres. Philippe Coutinho eröffnete in der 14. Minute das Torfestival des Rekord-Weltmeisters. Der Mittelfeldspieler von Liverpool war anschliessend auch beim 2:0 zur Stelle (29. Minute) und sorgte in der Nachspielzeit für den Endstand. Dem ehemaligen Bundesliga-Profi Renato Augusto gelang ein Doppelpack (35./86.).

Die weiteren Treffer für die “Seleçao”, die vom überforderten Gegner nie ernsthaft gefordert wurde, erzielten Gabriel (59.) und Lucas Lima (67.). In der 70. Minute kam Haiti mit Aussenverteidiger Kim Jaggy vom FC Aarau durch James Marcelin immerhin zum viel umjubelten Ehrentreffer.

Brasilien übernahm dank des hohen Siegs die Spitze in der Gruppe B, denn im zweiten Spiel trennten sich Ecuador und Peru 2:2 unentschieden. Christian Cueva und Edison Flores brachten die Peruaner, die zum Auftakt gegen Haiti nur 1:0 gewonnen hatten, schon in der Start-Viertelstunde 2:0 in Führung, doch West Ham Uniteds Stürmer Enner Valencia vor und Miller Bolaños kurz nach der Pause brachten Ecuador wieder heran.

Brasilien genügt zum Abschluss gegen Peru ein Unentschieden, um in die Viertelfinals einzuziehen. Auch Ecuadors Ausgangslage ist günstig: Mit einem Sieg mit zwei Toren Differenz gegen Haiti steht es ebenfalls in der K.o.-Runde.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen