Breel Embolo zum besten Spieler der Super League gewählt

Breel Embolo (rechts) wurde zum besten Spieler der Super League gewählt
Breel Embolo (rechts) wurde zum besten Spieler der Super League gewählt © KEYSTONE/EPA KEYSTONE/ALEXANDRA WEY
An der grossen Gala des Schweizer Fussballverbands wurden die Stars der Szene gekrönt. Breel Embolo vom FC Basel und Antonio Marchesano vom FC Winterthur als beste Spieler der Super League und der Challenge League 2015 ausgezeichnet. Der St.Galler Verteidiger Gelmi wurde ins Dreamteam gewählt.

Breel Embolo vom FC Basel und Biels Antonio Marchesano waren in den Augen der Fachjury, bestehend aus allen Captains und Trainern sämtlicher Klubs der Swiss Football League sowie Sportjournalisten und Coaches der Nachwuchsauswahlen des Schweizerischen Fussballverbandes, die dominierenden Figuren im Kalenderjahr 2015. Stürmer-Juwel Embolo räumte wie im Vorjahr gleich zwei Trophäen in den Einzel-Kategorien ab: Neben dem Preis für den besten RSL-Spieler verteidigte der bald 19-jährige Schweizer Nationalspieler den Titel auch in der Kategorie «Mein Spieler». Embolo wurde im Voting auf Blick.ch von über 50’000 Fans zum zweiten Mal in Folge zum Publikumsliebling gewählt.

Grosser Gewinner des Abends heisst GCZ

Der Titel für den besten Trainer wandert nach Niederhasli zum Grasshopper Club Zürich. Der GC-Trainer Pierluigi Tami wurde damit für die ausgezeichnete Arbeit mit seiner jungen Mannschaft belohnt. Der Tessiner übernahm die damals abstiegsbedrohten «Hoppers» am 15. Januar 2015, führte die Mannschaft in der folgenden Saison auf Rang 2 und machte sie damit zum ersten Herausforderer von Titelverteidiger FC Basel. Dass GC auch in der Kategorie SFL Best Youngster triumphieren konnte, ist Shani Tarashaj zu verdanken. Der 20-jährige Stürmer blühte unter seinem Trainer Pierluigi Tami auf und avancierte zum Stammspieler. Mit 8 Treffern belegt Tarashaj aktuell Rang 5 in der RSL-Torschützenliste und ist der Jüngste in der Spitzengruppe. Der Lohn für die Leistungssteigerung ist ein Vertrag beim FC Everton. Das Abenteuer Premier League wird für Tarashaj aber erst im nächsten Sommer auf dem Programm stehen, bis dahin bleibt er zur Freude der Schweizer Fussballfans an GC ausgeliehen. Munas Dabbur sicherte den «Hoppers» die 3. Trophäe des Abends, diejenige in der Kategorie SFL Best Goal. Das unwiderstehliche Dribbling im Spiel der 13. Runde 2015/16 der Raiffeisen Super League gegen den FC Sion wurde vom Publikum und der Fach-Jury mit grossem Vorsprung zum schönsten Tor des Jahres 2015 gekürt. Dabbur schaffte es ebenfalls ins RSL Dream Team 2015.

Mit diesem Traumtor schoss sich Munas Dabbur in die Herzen der Zuschauer.

 

(SDA/red)

 


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen