Broadway-Hit “Kinky Boots” bestes Musical bei Olivier Awards

Schauspielerin Judi Dench stellte beim britischen Theater-Preis Olivier einen Rekord auf: Sie gewann zum achten Mal eine Auszeichnung.
Schauspielerin Judi Dench stellte beim britischen Theater-Preis Olivier einen Rekord auf: Sie gewann zum achten Mal eine Auszeichnung. © KEYSTONE/AP Invision/JOEL RYAN
Das Broadway-Stück “Kinky Boots” ist bei der Verleihung der renommierten Laurence Olivier Awards in London als bestes Musical ausgezeichnet worden. Die Komödie “Hangmen” bekam am Sonntag bei der Gala im Royal Opera House den Preis als bestes neues Theaterstück.

Als beste Musical-Schauspielerin ging Imelda Staunton für ihre Darbietung als Showbiz-Matriarchin Mama Rose in “Gypsy” nach Hause. Das Stück gewann insgesamt vier Trophäen, darunter in der Kategorie bestes Musical-Revival.

Schauspielerin Judi Dench stellte einen Olivier-Awards-Rekord auf: Sie holte ihren achten Preis – diesmal als Nebendarstellerin – für ihre Rolle als kundige Beraterin im William-Shakespeare-Stück “The Winter’s Tale” unter der Regie von Kenneth Branagh.

Die Preise für die besten Hauptrollen gingen an Denise Gough und Kenneth Cranham, die grosse Namen wie Benedict Cumberbatch, Mark Rylance und Nicole Kidman ausstachen: Cranham setzte sich mit seiner Darbietung im Stück “The Father” des französischen Dramaturgen Florian Zeller durch, Gough gewann für ihre Rolle in “People, Places and Things.”

Die seit 1976 vergebenen Laurence Oliver Awards gelten als höchste Auszeichnung für Leistungen im britischen Theater, der Oper und im Tanz.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen