Brüssel will mehr Kooperation der EU-Staaten bei Energieengpässen

Erdgas-Kompressoren der Firma Eustream im slowakischen Velke Kapusany: Durch mehr Kooperation unter den EU-Ländern möchte die Union künftige Energieengpässe vermeiden (Archiv).
Erdgas-Kompressoren der Firma Eustream im slowakischen Velke Kapusany: Durch mehr Kooperation unter den EU-Ländern möchte die Union künftige Energieengpässe vermeiden (Archiv). © Keystone/EPA/EUSTREAM / HANDOUT
Um sich besser gegen Energieengpässe zu wappnen, sollen die EU-Staaten nach dem Willen Brüssels enger zusammenarbeiten. Wenn es zu deutlichen Ausfällen in der Gasversorgung kommt, sollen benachbarte Länder einander aushelfen, um wichtige Dienste aufrechtzuerhalten.

Dieser “Solidaritätsgrundsatz” ist Teil eines Pakets zur Energiesicherheit, das die EU-Kommission am Dienstag in Brüssel vorstellte. Darin fordert sie auch mehr Einblick in wichtige kommerzielle Lieferverträge und in zwischenstaatliche Abkommen im Energiebereich.

Solche Abkommen setzen einen Rahmen für kommerzielle Verträge. 2013 war die EU bei der Gasversorgung nach Angaben der EU-Kommission zu 65 Prozent von Einfuhren abhängig, vor allem aus Russland.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen