Büne Huber disst den Fussball

Büne Huber mag Fussball nicht so richtig.
Büne Huber mag Fussball nicht so richtig. © Screenshot: Teleclub
Klare Ansage während dem zweiten Playoff-Finalspiel zwischen dem SC Bern und dem HC Lugano von Patent-Ochsner-Sänger Büne Huber: “Fussball ist alles so Pussy-Zeug. Es ist ein Scheisssport geworden.”

Beim Stand von 0:0 in der Playoff-Finalserie zwischen Bern gegen Lugano, stand Büne Huber, Frontmann der Berner Band Patent Ochsner, vor dem Teleclub-Mikrofon. Nach ein paar Erinnerungen an früher, spricht Moderatorin Annette Fetscherin Huber auf YB an.

Da kommt Huber richtig in Fahrt. Er beginnt, über den Fussball zu lästern. “Ich habe die Schnauze voll von Fussballern. Das sind Pussys, die immer stürzen”, sagt der Patent-Ochsner-Sänger. Ex-YB-Spieler Renato Steffen sei besonders schlimm, da er sogar Schwalben verteidige. Fussballer-Tätowierungen findet Huber auch blöd und während der WM oder EM wird er sich betrinken statt Fussball schauen. Richtig schön ist das Interview aber natürlich nur im Berner Dialekt und im Original (Der Fussball-Diss kommt ab ca. 2 Minuten):

Büne Huber spricht Klartext: «Fussball? Pussy-Zeug!»Grossartiges Pauseninterview beim Playoff-Final: Büne Huber zerlegt den Fussball in seine Einzelteile. Die ganze Story gibts hier: http://bit.ly/1Xfi4Ch

Posted by Bluewin Sport on Tuesday, April 5, 2016

Der SC Bern konnte das Heimspiel übrigens mit 1:0 gewinnen und glich damit in der Serie gegen Lugano zum 1:1 aus.

(red.)


Die Umfrage wird nicht angezeigt? Dann klick hier.


Newsletter abonnieren
2Kommentare
noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel