Bulgarischer Lkw-Fahrer demoliert Polizeiauto

Das Thurgauer Polizeiauto wurde seitlich angefahren, zwei Personen wurden verletzt.
Das Thurgauer Polizeiauto wurde seitlich angefahren, zwei Personen wurden verletzt. © Kapo TG

Kurz vor 10 Uhr fuhr ein 47-jähriger Lastwagenchauffeur aus Bulgarien gemäss der Thurgauer Kantonspolizei auf der Autobahn A7 von Kreuzlingen in Richtung Zürich. Bei Wigoltingen übersah er einen auf dem Pannenstreifen abgestellten Streifenwagen der Kantonspolizei Thurgau und kollidierte seitlich mit diesem. Die Polizisten waren zuvor zu einem Selbstunfall ausgerückt und sicherten unter anderem mit dem Polizeiauto mit eingeschalteter Warnvorrichtung die Unfallstelle ab.

Zum Zeitpunkt der Kollision befanden sich ein Polizist und die Verursacherin des Selbstunfalls im Streifenwagen. Beide wurden verletzt und mussten sich im Spital behandeln lassen. Der Führerausweis des bulgarischen Chauffeurs wurde aberkannt.

Am Streifenwagen und dem Lastwagen entstand Sachschaden von mehreren zehntausend Franken. Zur Fahrbahnreinigung und Instandstellung der Einrichtungen wurde der Nationalstrassenunterhalt aufgeboten. Während der Unfallaufnahme und der Fahrzeugbergung musste der Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbei geführt werden.

(red.)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen