Bundesrat Berset und Miss Schweiz Sallin haben viel gemeinsam

Man würde es nicht denken, aber Bundesrat Alain Berset und Miss Schweiz Lauriane Sallin haben eine Menge gemeinsam (Archiv).
Man würde es nicht denken, aber Bundesrat Alain Berset und Miss Schweiz Lauriane Sallin haben eine Menge gemeinsam (Archiv). © Keystone
Sie stammen beide aus dem fribourgischen Dorf Belfaux, gingen zur selben Schule und sind beide versiert in Philosophie: Bundesrat Alain Berset und die amtierende Miss Schweiz Lauriane Sallin haben sich für eine Reportage getroffen und mehr Gemeinsamkeiten gefunden als gedacht.

Vor ihrem von der “Schweizer Illustrierten” arrangierten Treffen sind sich die beiden freilich nie bewusst begegnet. Dabei hat Belfaux, wo beide immer noch leben, nur 2500 Einwohner. Ihre Familien dagegen kennen sich, sowohl Sallins wie Bersets Eltern sind politisch engagiert und in derselben Partei.

Bei ihrem gemeinsamen Besuch von Dorf, Schule und Käserei hat die Schönheitskönigin den Minister offenbar mit ihrer Intelligenz überrascht. Auch Sallins frühere Lehrerin betonte, dass die kleine Lauriane schon in der Primarschule ein helles Köpfchen war. Berset dagegen behauptete gegenüber der “Schweizer Illustrierten”, er sei ein schlechter Grundschüler gewesen.

Den Rückstand hat er offenbar aufgeholt. Im Auto auf der Rückreise nach Freiburg unterhielten sich die beiden über Heraklit, Foucault, Voltaire und Rousseau. “Das hätte ich nun wirklich nicht gedacht”, sagte die Miss, “dass ein Bundesrat den Philosophen Heraklit zitiert und wir über dessen Satz ‘Panta rhei’ diskutieren.”

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen