Likes für tanzende Heuhaufen

Das sind tanzende Derwische. Die Szene am Gotthard hat aber anderes ausgesehen und war auch anders gemeint. (Symbolbild)
Das sind tanzende Derwische. Die Szene am Gotthard hat aber anderes ausgesehen und war auch anders gemeint. (Symbolbild) © KEYSTONE/AP/MURAD SEZER
Die Antwort des Bundesrates auf eine Frage der Aargauer SVP-Nationalrätin Sylvia Flückiger entzückt die Social-Media-Gemeinde. Auf Twitter und Facebook sprechen manche von der “besten Antwort ever”, andere von der “dümmsten Frage ever”.

Die Frage betrifft die Feier zur Einweihung des Gotthard-Basistunnels. Flückiger glaubte, islamische Elemente erkannt zu haben. “Die Einweihung des Gotthard-Basistunnels im Herzen unserer Heimat sollte grundsätzlich mit unseren Schweizerischen Grundwerten gewürdigt werden”, stellte sie fest.

“Tanzende Derwische haben damit gar nichts zu tun. Mit tanzenden Derwischen, welche in der Enzyklopädie des Islams eine Form zur Annäherung von Allah bedeutet, werden unsere Grundwerte jedoch verraten”, schreibt Flückiger. Vom Bundesrat wollte sie wissen, ob er diese Sorgen aus der Bevölkerung teile.

Der Bundesrat schreibt in seiner nachgereichten Antwort zur Fragestunde vom Montag: “Die künstlerische Inszenierung mit dem Leitbild Mythos Gotthard bedient sich ausschliesslich an Figuren und Sagen, die der Alpenkultur entstammen. Bei den angesprochenen Figuren handelte es sich nicht um Derwische, sondern um tanzende Heuhaufen.”

(SDA)


Newsletter abonnieren
1Kommentar
noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel