Bundesstrafgericht verurteilt Hervé Falciani zu fünf Jahren Haft

Das Bundesstrafgericht in Bellinzona hat den ehemaligen HSBC-Informatiker Hervé Falciani zu einer Freiheitsstrafe von fünf Jahren verurteilt. Der frühere Informatiker der Bank HSBC war der Gerichtsverhandlung fern geblieben und kam auch nicht zur Urteilsverkündung.

Das Gericht befand ihn des wirtschaftlichen Nachrichtendienstes schuldig. Von den weiteren Vorwürfen, darunter Verletzung des Geschäftsgeheimnisses, wurde er freigesprochen.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen