Calgary verliert nach Getzlaf-Gala

Ryan Getzlaf (rechts) hRatte allen Grund zum Jubeln
Ryan Getzlaf (rechts) hRatte allen Grund zum Jubeln © KEYSTONE/AP/JAE C. HONG
Die Calgary Flames verpassen in der NHL trotz einer 2:0- und 3:2-Führung bei den Anaheim Ducks den dritten Sieg in Serie. 

Sie verlieren 3:5. Nachdem Michael Frolik Calgary mit seinem zweiten Tor zum 3:2 (36.) wieder in Front geschossen hatte, wendete Anaheim die Partie zu Beginn des letzten Drittels mit zwei Treffern innert 128 Sekunden. Beim Game-Winning-Goal nach genau 44 Minuten war Corey Perry ebenfalls zum zweiten Mal an diesem Abend erfolgreich. Der Mann des Spiels war aber Ryan Getzlaf. Der Captain der Ducks liess sich fünf Assists gutschreiben.

Bei Calgary stand zum elften Mal in Folge der zwischenzeitlich in die AHL abgeschobene Karri Rämö zwischen den Pfosten. Schon bald aber dürfte Jonas Hiller sein Comeback geben. Der Appenzeller, der seit dem 28. Oktober wegen einer Hüftverletzung fehlt, trainiert wieder.

Die Dallas Stars verloren gegen die Ottawa Senators 4:7 und erlitten die ersten Niederlage nach fünf Siegen. Mike Hoffman und Jean-Gabriel Pageau trafen je zweimal für die Gäste. Dallas ist zusammen mit den New York Rangers und den Montreal Canadiens das punktbeste Team der Liga.

(SI)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen