Cameron führt Xi auf ein Bier in ein Pub

David Cameron und Xi Jinping lassen den Arbeitstag in guter britischer Tradition im Pub bei einem Bier ausklingen.
David Cameron und Xi Jinping lassen den Arbeitstag in guter britischer Tradition im Pub bei einem Bier ausklingen. © KEYSTONE/EPA POOL/ANDY RAIN / POOL
Nach dem Abschluss milliardenschwerer Verträge haben sich der britische Premierminister David Cameron und Chinas Präsident Xi Jinping am Donnerstag einen Abstecher in ein Pub gegönnt. Die Staatsmänner tranken Bier und assen Fish und Chips.

Er habe mit Xi die nordwestlich von London gelegene Kneipe “The Plough” besucht, erklärte Cameron im Online-Dienst Twitter. Ein Foto zeigte die beiden Politiker, die ihre Krawatten abgelegt hatten, mit einem Bierglas in der Hand.

Pub-Besitzer Steve Hollings sagte der Nachrichtenagentur AFP, Cameron und Xi hätten etwa eine dreiviertel Stunde lang miteinander geplaudert. Nach Informationen der “Sunday Times” war der Kneipenbesuch Xis Idee. Der Präsident betrachte sich als “Mann des Volkes”, sagte eine mit dem Staatsbesuch vertraute Quelle.

Beim Besuch Xis in Grossbritannien waren zuvor Handels- und Investitionsverträge im Wert von fast 40 Milliarden Pfund (60 Mrd. Franken) unterzeichnet worden.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen