Cancellara geniesst rauschendes Fest

Fabian Cancellara lässt sich im Velodrom in Gent von seinen belgischen Fans feiern
Fabian Cancellara lässt sich im Velodrom in Gent von seinen belgischen Fans feiern © KEYSTONE/JEAN-CHRISTOPHE BOTT
Mit einer rauschenden Abschiedsparty verabschiedet sich Fabian Cancellara im Velodrom von Gent von seinen zahlreichen belgischen Fans. Der Berner spricht von einem «einzigartigen» Abend. Über 6000 Anhänger erwiesen «Spartacus» zum Ende der Karriere nochmals die Ehre.

Der Doppel-Olympiasieger im Zeitfahren geniesst in Ostflandern Kultstatus. In der radsportverrückten Region feierte Cancellara mehrere seiner grössten Erfolge.

Bereits am Samstagmorgen hatte die belgische Zeitung «Het Nieuwsblad» den 35-jährigen Berner mit einer achtseitigen Beilage «Ciao Fabian» geehrt.

Im Beisein von Radsport-Grössen wie Bradley Wiggins (Tour-de- France-Sieger 2012) oder Greg van Avermaet (Olympiasieger) genoss Cancellara den Abend im stimmungsvollen Oval mit Radfahren, Tanzen und Singen. «Ihr habt mich in guten wie auch in schlechten Zeiten unterstützt», bedankte sich Cancellara beim treuen belgischen Publikum am Ende des Abends und gestand: «Ihr werdet mir fehlen!»

Das letzte Rennen als Profi absolvierte Cancellara bereits vor drei Wochen bei einem Kriterium in Japan. Seit seinem Triumph Mitte August im Olympia-Zeitfahren in Rio de Janeiro eilt der zweifache Familienvater von Ehrung zu Ehrung. Seine nächste Auszeichnung wird Cancellara am kommenden Mittwoch in Zürich im Rahmen der Swiss Cycling Night erhalten.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen