Capa kritisiert Schweiz – und fliegt

Roger Bigger, Vizepräsident des FC Wil.
Roger Bigger, Vizepräsident des FC Wil. © KEYSTONE/Regina Kuehne
Roger Bigger, Vizepräsident des FC Wil, verteidigt die fristlose Entlassung des Trainerduos: Capa habe in den türkischen Medien “nicht sehr positiv” über die Schweiz geredet.

Fuat Capa ist nicht mehr Trainer des FC Wil. Ihm wurden Aussagen in türkischen Medien zum Verhängnis. Roger Bigger steht voll hinter der fristlosen Entlassung. Ein solches Verhalten hätte er auch nicht toleriert. “Capa hat nicht sehr positiv über die Schweiz geredet”, sagt der Vizepräsident. Zudem: Der Trainer habe sich über sportliche Angelegenheiten zu äussern, “sicher nicht über Politisches”.

Auslöser für die Kritik Capas am Gastland war der Entscheid der Behörden, dem Goalietrainer und dem Konditionstrainer keine Aufenthalts- und Abreitsbewilligung zu erteilen.

Mehrheitsaktionär Mehmet Nazif Günal tolerierte dies nicht. Er stellt Capa und seinen Assistenten Mustafa Gürsel per sofort frei.

Der Club hat nun laut Bigger 20 Tage Zeit, einen neuen Trainer zu finden, der über die nötigen Diplome verfügt. U20-Coach Dux springt vorübergehend ein.

(red)

 

 


Newsletter abonnieren
1Kommentar
noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel