Cate Blanchett zeigt Respekt für Deutsche

Berühmter australischer Export: Filmstar Cate Blanchett sieht die Flüchtlingspolitik ihrer Heimat kritisch (Archiv)
Berühmter australischer Export: Filmstar Cate Blanchett sieht die Flüchtlingspolitik ihrer Heimat kritisch (Archiv) © KEYSTONE/AP The Weinstein Company/WILSON WEBB
Die australische Schauspielerin Cate Blanchett lobt Deutschlands Engagement in der Flüchtlingskrise. “Ich habe grossen Respekt für das Mitgefühl und die Grosszügigkeit der Deutschen”, sagte die 46-Jährige der “Welt am Sonntag”.

Sie hoffe, dass ein kleines bisschen davon auch auf ihr Heimatland abfärbe. Australien verwehrt Bootsflüchtlingen jede Aufnahme. Die zweifache Oscar-Preisträgerin kritisierte die Politik in ihrer Heimat: “Das muss sich wirklich ändern, sonst werden wir auf diese Zeit zurückblicken und uns zutiefst dafür schämen.”

In Deutschland dagegen habe eine intensive Auseinandersetzung mit dem Schicksal von Flüchtlingen stattgefunden. “Millionen Deutsche mussten einst fliehen. Deutschland musste sich wohl wie kein anderes Land neu beurteilen, sich als Nation neu erfinden. Es musste sich sehr tiefgehende Fragen stellen, in einer Weise, wie es nicht viele Nationen müssen.”

Die Flüchtlingskrise sei ein globales Problem, so wie der Klimawandel, meinte Blanchett. “Kein Land kann das allein lösen, es braucht globale, verpflichtende Zusagen.” Australien hält Bootsflüchtlinge, die es an Land schaffen, in Auffanglagern etwa in Papua-Neuguinea oder im mikronesischen Nauru fest. Die Regierung in Canberra bezahlt für die Unterhaltung der Lager.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen