Chelsea hätte Drogba gerne zurück

Verstehen sich bestens: Chelseas Interimscoach Guu Hiddink (li.) und Stürmerstar Didier Drogba
Verstehen sich bestens: Chelseas Interimscoach Guu Hiddink (li.) und Stürmerstar Didier Drogba © KEYSTONE/AP/MATT DUNHAM
Englands kriselnder Meister Chelsea will seinen früheren Stürmerstar Didier Drogba zurückholen. Entsprechende Gespräche bestätigt dessen aktueller Club Montreal Impact am Mittwoch.

“Wir verstehen Didiers Verbindung mit seinem früheren Club und seinen Wunsch, ihnen zu helfen”, schrieb der MLS-Verein auf Twitter. “Wir sind bereit, dem nachzukommen.” Trotz eines für 2016 gültigen Vertrages. Drogba war nach seiner ersten Rückkehr zu Chelsea im Juli nach Montreal gewechselt. Laut britischen Medienangaben will Chelsea-Eigentümer Roman Abramowitsch dem 37-Jährigen von der Elfenbeinküste eine Stelle im Trainerstab anbieten. Drogba sass zuletzt beim 3:1-Heimsieg der Londoner gegen Sunderland auf der Tribüne – gemeinsam mit Interimstrainer Guus Hiddink.

Der Holländer war 2009 bereits Chelsea-Coach. Drogba spielte von 2004 bis 2012 und nach Gastspielen in China und in der Türkei zuletzt auch in der vergangenen Saison für die “Blues”. “Ich habe vor fünf, sechs Jahren mit ihm zusammengearbeitet und ich war begeistert, so einen Profi im Kader zu haben”, sagte Hiddink über den Ivorer. “Solche Spieler können für den Club enorm wichtig sein.”

Chelsea liegt eine Woche nach der Trennung von Startrainer Jose Mourinho auf dem 15. Tabellenplatz, drei Punkte vor der Abstiegszone. Am Samstag ist Aufsteiger Watford an der Stamford Bridge zu Gast, zwei Tage später geht es für Chelsea auswärts gegen Manchester United weiter.

(SI)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen