Chinesen wetten auf Liebesglück von US-Sängerin Taylor Swift

Chinesen schliessen Wetten auf das Liebesleben von Taylor Swift ab. (Archivbild)
Chinesen schliessen Wetten auf das Liebesleben von Taylor Swift ab. (Archivbild) © Keystone
Ungewöhnliche Geldgeschäfte mit dem Liebesleben von US-Popstar Taylor Swift: Auf der chinesischen Internet-Handelsplattform Taobao werden Wetten auf das Ende ihrer turbulenten Beziehung mit dem britischen Schauspieler Tom Hiddleston abgeschlossen.

Anbieter versprechen eine Verdopplung des Einsatzes, wenn sich das Paar trennt – im Zeitraum zwischen einem halben und einem Jahr. Weil in China Wetten ausserhalb der staatlichen Lotterien verboten sind, können Nutzer auf Taobao sogenannte “Versicherungen” auf ein Ereignis kaufen.

Eine solche “Versicherung” für den Fall, dass sich Swift von ihrem aktuellen Freund trennt, kostet derzeit umgerechnet 0,13 Euro. Medien berichteten, dass die Wetten bereits seit Beginn der öffentlich gewordenen Beziehung laufen. Ein besonders eifriger Verkäufer hat bereits 543 “Versicherungen” verkauft, allein rund 50 Euro investierte ein Käufer in das Swift-Hiddleston-Paket.

Taobau gehört zur chinesischen Verkaufsplattformen des Online-Händlers Alibaba. Es ist nicht das erste Mal, dass hier kuriose Wetten stattfinden. In der Vergangenheit wurden Wetten auf die Haarpracht des US-Schauspieler Patrick Stewart oder die Chancen auf einen Grammy von US-Sängerin Katy Perry abgeschlossen.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen