Christian Kracht erhält Karlsruher Hermann-Hesse-Literaturpreis

Christian Kracht im Anschluss an die Präsentation des Films "Finsterworld" am 18. März 2014 in Zürich.
Christian Kracht im Anschluss an die Präsentation des Films "Finsterworld" am 18. März 2014 in Zürich. © KEYSTONE/STEFFEN SCHMIDT
Der Schweizer Schriftsteller Christian Kracht erhält den mit 15’000 Euro dotierten Hermann-Hesse-Literaturpreis. Die Preisverleihung ist für den 18. November 2016 im Karlsruher Rathaus geplant, wie die Stiftung Hermann-Hesse-Literaturpreis am Montag mitteilte.

Der 1966 in Saanen im Kanton Bern geborene Schriftsteller und Weltreisende Kracht sei eine singuläre Stimme in der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur, die immer wieder auch zu Polarisierung Anlass gebe, begründete die Jury ihre Wahl. Die stilistisch vollendete Prosa des Autors betöre und verstöre zugleich.

Mit seiner Ehefrau Frauke Finsterwalder verfasste Kracht das Drehbuch zum deutschen Spielfilm «Finsterworld» von 2013.

Den mit 5000 Euro dotierten Hermann-Hesse-Förderpreis erhält der 1978 in Niedersachsen geborene Autor Benjamin Maack. Die beiden Preise werden alle zwei Jahre in Karlsruhe vergeben.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen