Christian Stucki bestreitet 2018 neun Feste

Christian Stucki will auch in der Schwingersaison 2018 die gewohnte Pose einnehmen
Christian Stucki will auch in der Schwingersaison 2018 die gewohnte Pose einnehmen © KEYSTONE/PETER SCHNEIDER
Christian Stucki, der Sieger des letztjährigen Unspunnenfests in Interlaken, mutet sich auch in der Schwingersaison 2018 – mit 33 Jahren – ein reich befrachtetes Programm zu.

Der populäre Seeländer Hüne war mit fünf Kranzfestsiegen und dem Gewinn des Unspunnenfests der mit Abstand erfolgreichste Schwinger 2017.

Mit seiner Agenda der Saison 2018, in der kein Fest von eidgenössischem Zuschnitt im Programm steht, gibt sich Stucki die Chance, auf eine ähnlich hohe Zahl von Festsiegen zu kommen. Er ist für neun Anlässe mit Kranzabgabe einschrieben.

Ab Anfang Mai bestreitet Stucki innerhalb des Berner Kantonalverbandes vier von sechs Gauverbandsfesten. Am 24. Juni beginnt er am Schwarzsee den Reigen von Bergkranzfesten und Teilverbandsfesten. Am 19. August, eine Woche nach dem Berner Kantonalfest, wird sich Stucki mit einer Berner Delegation auf der Schwägalp mit den jungen starken Nordostschweizern wie Armon Orlik und Samuel Giger messen.

Das Saisonprogramm 2018 von Unspunnensieger Christian Stucki. 6. Mai: Mittelländisches Gauverbandsfest in Habstetten. 13. Mai: Emmentalisches Gauverbandsfest in Zollbrück. 2. Juni: Bern-Jurassisches Gauverbandsfest in Orvin. 17. Juni: Seeländisches Gauverbandsfest in Dotzigen. 24. Juni: Bergkranzfest Schwarzsee. 1. Juli: Innerschweizerisches Teilverbandsfest in Ruswil LU. 29. Juli: Bergkranzfest Brünig. 12. August: Berner Kantonalfest Utzenstorf. 19. August: Bergkranzfest Schwägalp.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen