Churerin trifft Cro am Zurich Film Festival

Gerda konnte ein Selfie mit Cro machen.
Gerda konnte ein Selfie mit Cro machen. © zVg.
Gerda aus Chur durfte dank FM1 am Samstag beim Zurich Film Festival mit Cro feiern. Uns erzählt sie, wie sie es in den VIP-Bereich geschafft hat.

Wann bist du ins Bett gekommen?
Gerda: Ich bin noch immer todmüde und erst etwa gegen 3.20 Uhr ins Bett gefallen.

Cro gilt als Frauenheld. Hast du alleine geschlafen?
Haha, ja, so nah an ihn kommt man ja gar nicht. Er wird ständig von Bodyguards abgeschirmt. Ich durfte rasch ein Foto mit ihm machen und dann musste ich wieder weg.

Wie war er denn beim Selfie?
Absolut sympathisch. Klar, als er von allen Seiten belagert wurde, war er etwas genervt.

Er hat dir leid getan?
Schon ein bisschen. Er war zumindest froh, als er endlich ein paar Minuten Ruhe bekam.

Wie war denn die Afterparty?
Genial. Wir waren früh dort und die Türsteher hatten es noch nicht wirklich im Griff. Als wir fragten, ob wir in den «Golden Lounge»-Bereich dürften, hat uns der Typ einfach reingelassen. Erst später merkten wir, dass wir im VIP-Bereich gelandet sind.

Und dort seid ihr geblieben?
Ja, wir setzten uns an einen Tisch in einer Ecke und niemand störte sich an uns.

Hast du dort Cro getroffen?
Er war mit seiner ganzen Crew dort. Eine junge Frau wollte unbedingt ein Bild mit ihm, da kam er über die Abschrankung und auch kurz zu uns an den Tisch.

Dann ging danach wohl die Post ab.
Wir haben nicht so gross gefeiert. Ich musste schliesslich noch zurück nach Chur fahren. Es war aber super. Es gab Drinks, Häppchen, Pizza, Pralinen und alles war so richtig edel.

Wie war denn eigentlich der Cro-Film?
Absolut sehenswert. Er war lustig, hatte aber auch viel mit Liebe zu tun. Cro nimmt sich im Film zum Glück auch selbst nicht zu ernst.

(red.)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen