Cindy Crawford sieht sich vor dem Ende ihrer Model-Laufbahn

Cindy Crawford hat sich mit bald 50 entschieden, ihrer Model-Karriere ein Ende zu setzen. Fotografieren lassen will sich sich aber weiterhin (Archiv)
Cindy Crawford hat sich mit bald 50 entschieden, ihrer Model-Karriere ein Ende zu setzen. Fotografieren lassen will sich sich aber weiterhin (Archiv) © /AP Invision/AMY SUSSMAN
Cindy Crawford sieht sich vor dem Ende ihrer langen Karriere. “Ich werde bestimmt noch zehn Jahre lang Fotos von mir machen lassen, aber nicht mehr als Model”, so die 49-jährige US-Amerikanerin.

Am 20. Februar wird sie 50 – für sie ein Anlass, um über das Ende ihrer Karriere nachzudenken: “Vielleicht sage ich nicht ‘Tschüss’, aber ich werde weitergehen”, erzählte Crawford dem Magazin “Rhapsody”, dem Bordmagazin von United Airlines.

Crawford findet, sie habe alles erreicht: “Ich habe mit all diesen unglaublichen Fotografen zusammengearbeitet. Was sollte ich denn noch machen? Ich kann mich nicht immer wieder neu erfinden.”

Das Model mit dem markanten Leberfleck am Mundwinkel hatte seine Karriere 1983 begonnen. Über Jahre gehörte Crawford zu den weltweit am meisten fotografierten Supermodels.

Auftritte hatte sie auch in Filmen und in Musikvideos – beispielsweise von Taylor Swift. Seit Jahren ist sie kein Vollzeit-Model mehr, sie absolvierte aber immer wieder einzelne Shootings.

Die 49-Jährige war von 1991 bis 1995 mit Schauspieler Richard Gere verheiratet, 1998 heiratete sie den Nachtclub-Besitzer Rande Gerber. Mit ihm hat sie zwei Kinder.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen