Nicollier befürwortet Weltraum-Tourismus

Begeistert von der Schwerelosigkeit: Ex-Astronaut Claude Nicollier würde einen Ausflug ins Weltall jedem gönnen. (Archivbild)
Begeistert von der Schwerelosigkeit: Ex-Astronaut Claude Nicollier würde einen Ausflug ins Weltall jedem gönnen. (Archivbild) © Keystone/JEAN-CHRISTOPHE BOTT
Der bisher einzige Schweizer Weltraumbesucher Claude Nicollier wird seinen ersten Ausflug ins All nie mehr vergessen. «Der erste Tag in der Schwerelosigkeit übertraf alles. Ich war völlig ausser mir, brachte nichts zu Stande, so unglaublich schön war das.»

Auch wenn er als Astronaut längst pensioniert sei, träume er bis heute vom All. Anstatt selber hinzureisen, muss sich der 72-Jährige allerdings damit begnügen, alles darüber zu lesen. «Wenn ich könnte, würde ich gleich wieder gehen», sagte Nicollier im Interview mit der «Zentralschweiz am Sonntag». Nicht als Tourist, sondern als Wissenschaftler.

Die Vorstellung, dass vielleicht schon bald jeder zum Spass ins Weltall reisen kann, findet er aber alles andere als absurd. «Wenn es Leute gibt, die 200’000 US-Dollar ausgeben wollen, um ein paar Minuten lang das Gefühl der Schwerelosigkeit erleben zu können, dann sehe ich darin nichts Negatives.» Er hoffe sogar, dass es in 10 bis 15 Jahren ein Angebot gebe, das sich nicht nur die Superreichen leisten können.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen