Clinton setzt sich in neuer Umfrage deutlich von Trump ab

Hillary Clinton im Wahlkampf in Kalifornien: Eine neue Umfrage sieht sie in der landesweiten Wählergunst vor ihrem Herausforderer Donald Trump.
Hillary Clinton im Wahlkampf in Kalifornien: Eine neue Umfrage sieht sie in der landesweiten Wählergunst vor ihrem Herausforderer Donald Trump. © KEYSTONE/EPA/MIKE NELSON
Im US-Wahlkampf hat die Demokratin Hillary Clinton laut einer Reuters/Ipsos-Umfrage einen deutlichen Vorsprung vor ihrem republikanischen Konkurrenten Donald Trump. Die ehemalige Aussenministerin führt demzufolge mit 46 Prozent vor dem Milliardär mit 35 Prozent.

Die übrigen 19 Prozent der Befragten erklärten, für keinen der beiden Präsidentschaftsbewerber stimmen zu wollen. Die landesweite Erhebung wurde am Freitag veröffentlicht.

Bei der Reuters/Ipsos-Umfrage im Mai hatten Clinton und Trump fast gleichauf gelegen. Befragt wurden nun zwischen dem 30. Mai und dem 3. Juni etwa 1420 US-Bürger. Die Präsidentenwahl findet Anfang November statt.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen