Colin Wili wird Zweiter im Slopestyle

Der 18-jährige Colin Wili aus Innerrhoden wird Zweiter im Slopestyle.
Der 18-jährige Colin Wili aus Innerrhoden wird Zweiter im Slopestyle. © (Screenshot/Swiss Ski)
Beim zweiten Slopestyle Weltcup des aktuellen Winters holt sich die Westschweizerin Sarah Höfflin auf der Seiser Alm in den Südtiroler Dolomiten ihren ersten Weltcupsieg. Bei den Männern feiert Colin Wili ebenfalls eine Premiere: Der Appenzeller wird Zweiter und steht zum ersten Mal auf dem Weltcuppodest.

Nach zwei vierten Plätzen  – Slopestyle Font Romeu und Big Air Mönchengladbach – schaffte Sarah Höfflin den ersehnten Sprung aufs Podest. Die Judges belohnten Höfflins ersten Run mit 84.40 Punkten; eine Punktzahl, die keine andere mehr erreichen konnte.

Appenzeller überzeugt

Für einen weiteren Schweizer Podestplatz sorgte der 18-jährige Colin Wili aus Appenzell Innerrhoden: Er klassierte sich hinter dem US-Amerikaner Colby Stevenson auf Rang zwei. Dritter wurde der Australier Russell Henshaw.

Kim Gubser, der ebenfalls das Finale erreichte, musste sich mit Rang 15 zufriedengeben.

(red.)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen