Coop steigt in den Fitnessmarkt ein

Die Detailhändlerin Migros ist schon seit längerem im Fitnessmarkt tätig. Nun steigt auch Konkurrentin Coop ein (Archiv).
Die Detailhändlerin Migros ist schon seit längerem im Fitnessmarkt tätig. Nun steigt auch Konkurrentin Coop ein (Archiv). © KEYSTONE/GAETAN BALLY
In der Schweiz besitzen bereits eine Million Menschen ein Fitnessabo – Tendenz steigend. Vom wachsenden Markt will jetzt auch Coop profitieren. Der Detailhändler hat die Mehrheit am Ostschweizer Anbieter update Fitness übernommen.

Seit Anfang April beteiligt sich Coop mit 51 Prozent an der Gruppe aus Uzwil (SG). Der Anbieter betreibt 19 Fitnesscenter und ist Marktführer in der Ostschweiz, wie Coop am Dienstag schreibt. update Fitness beschäftigt derzeit 400 Mitarbeitende. Über den Kaufpreis werden keine Angaben gemacht.

Bereits seit längerem betreibt die Konkurrentin Migros diverse Fitnesscenter in der Schweiz und Deutschland. Anfang Jahr erst hatte die Genossenschaft Zürich die deutsche Fitness-Kette Inline/Injoy vollständig übernommen. Gemäss Migros-Zürich-Chef Jörg Blunschi soll das Filialnetz in Deutschland in den nächsten drei Jahren von derzeit 141 auf 250 Studios erhöht werden.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen