Craig ist ein Scherzkeks

Daniel Craig war auf dem Set von "Spectre" ein nicht immer geschmackssicherer Scherzkeks (Archiv).
Daniel Craig war auf dem Set von "Spectre" ein nicht immer geschmackssicherer Scherzkeks (Archiv). © KEYSTONE/AP Invision/CHARLES SYKES
Daniel Craig hat sich auf dem Set zu “Spectre” derbe Scherze erlaubt – inklusive “Furz-Gags”. Die Drehtage seien halt lang gewesen, entschuldigt er sich, da habe er sich die Zeit vertreiben müssen. Die Co-Stars seien eh wie Familie, “du liebst sie und du hasst sie”.

Er wolle sich ja nicht beklagen, sagte der Schauspieler gemäss pagesix.com, aber wer schon einmal auf einem Filmset gearbeitet habe, wisse, dass das zuweilen recht langweilig sei. “Da tust du, was du kannst”.

Der neue “Bond” hat an seinem Startwochenende in den USA und Kanada 73 Millionen Dollar eingespielt – ein Spitzenergebnis zwar, aber 15 Millionen weniger als der Vorgänger “Skyfall”. Wie der Film in der Schweiz gestartet ist, zeigt am späten Montagnachmittag die Statistik des Filmverleiherverbands.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen