«Crazy Dani» und die «Blüttler-Sendung»

Von Michael Ulmann
Die Kandidaten der neusten Staffel der RTL-Sendung «Adam sucht Eva - Promis im Paradies» mit Daniel Köllerer (ganz links).
Die Kandidaten der neusten Staffel der RTL-Sendung «Adam sucht Eva - Promis im Paradies» mit Daniel Köllerer (ganz links). © RTL
Er ist für unzählige Tennis-Skandale verantwortlich und zurzeit in der RTL-Nackt-Datingshow «Adam sucht Eva – Promis im Paradies» zu sehen: Der österreichische Ex-Tennisspieler Daniel Köllerer. Vor seiner Zeit als Nackt-Dater galt «Crazy Dani» als grösster Tennis-Rüpel überhaupt. Im Internet gibt es unzählige Kostproben davon.

Er schmiss mit Rackets, Tennisbällen und Schimpfwörter um sich, legte sich immer wieder mit Schiedsrichtern, seinen Gegnern und sogar Balljungen an und manipulierte Matches – die Vergehens-Liste von «Crazy Dani», wie er wegen seines Temperaments während seiner Aktiv-Karriere auch genannt wurde, ist lang.

Köllerers Landsmann Stefan Koubek greift «Crazy Dani» während eins Matches tätlich an, weil dieser ihn mit «Wichser» beschimpft haben soll:

2011 wurde Köllerer schliesslich wegen Spielmanipulationen in drei Fällen lebenslang gesperrt. Wäre der 33-jährige nicht so temperamentvoll (gewesen), er hätte es vielleicht weiter gebracht als auf Platz 55 der Tennis-Weltrangliste.

2010 produzierte Köllerer während eines Matches bei einem Turnier in Polen eine…naja, wie soll man sagen…üble «Schwalbe»:

Bei dem gleichen Turnier sagt er dem Schiedsrichter, er sei taub und obendrein noch ein richtig trauriger Kerl:

Seine ganze Palette zwischen Genie und Wahnsinn zeigt Köllerer während einem US Open-Matches gegen Juan Martin Del Potro:

Seit seiner lebenslangen Sperre muss sich der Österreicher anderweitig beschäftigen. Im letzten Jahr hat er seine Brötchen unter anderem mit einem Auftritt in der Sat1-Sendung «Promi Big Brother» verdient.

Nun hat Daniel Köllerer offenbar seine Berufung gefunden. Er hat in der Sendung «Adam sucht Eva – Promis im Paradies» mitgemacht. Die Sendung wird zurzeit ausgestrahlt.


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen