Cristo ist dicker geworden

Hat zugenommen: Die Cristo-Statue in Bad Ragaz (Archiv).
Hat zugenommen: Die Cristo-Statue in Bad Ragaz (Archiv). © KEYSTONE/Gian Ehrenzeller
Eigentlich hätte Cristo am Freitag von Bad Ragaz nach Pfäfers transportiert werden sollen. Eigentlich. Denn Cristo hat zugenommen, der Helikopter konnte ihn nicht befördern. 

Alles war heute Freitag bereit. Der einst 2,4 Tonnen schwere Cristo hätte per Helikopter transportiert werden sollen. Doch es wartete eine böse Überraschung: “Cristo hat zugenommen”, sagt Daniel Grünenfelder, Geschäftsführer der Taminatherme, gegenüber TVO. “Er hat Wasser gezogen.” Ganze 2,85 Tonnen bringt die Statue neu auf die Waage, 2,7 Tonnen hätte der bestellte Helikopter tragen können. Im Oktober soll ihn nun ein “Super Puma” der Schweizer Armee nach Pfäfers bringen.

Ein wenig Brasilien in Bad Ragaz

Der elf Meter grosse Cristo stand seit der Ausstellung “Bad RagARTz” im April 2015 auf dem Guschakopf in Bad Ragaz. Die Christusstatue ist eine Replikation des “Cristo Redentor” der brasilianischen Metropole Rio de Janeiro.

Neuer Standort Schloss Wartenstein

Die Statue hat für ordentlich Gesprächsstoff gesorgt. 2300 Personen sammelten Unterschriften für seinen dauerhaften Erhalt, andere fanden, er zerstöre das Ortsbild. Im Juli dieses Jahres entschied die Ortsgemeinde Bad Ragaz als Grundeigentümerin definitiv: Cristo soll nach Pfäfers umquartiert werden und beim Schloss Wartenstein stehen.

(lag)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen