Daniel Radcliffe muss vor Sexszenen kichern

"Harry Potter"-Darsteller Daniel Radcliffe kann seine Nervosität nicht einfach wegzaubern: Vor Sexszenen lacht er, um locker zu werden. (Archivbild)
"Harry Potter"-Darsteller Daniel Radcliffe kann seine Nervosität nicht einfach wegzaubern: Vor Sexszenen lacht er, um locker zu werden. (Archivbild) © /AP Invision/MATT SAYLES
Wenn er bei Filmaufnahmen Sexszenen dreht, muss der britische Schauspieler Daniel Radcliffe anfangs immer nervös kichern. Dies geschehe “vielleicht nicht ganz zu Unrecht, denn ein bisschen witzig ist die Situation schon.”

Besonders komisch sei es gewesen, als er für den Film “Kill your Darlings” eine schwule Sexszene habe drehen müssen. “Da steht man einem Typ gegenüber, den man erst ein paar Stunden zuvor kennen gelernt hat, und soll den halben Tag lang so tun, als würde man vögeln”, sagte der vor allem aus “Harry Potter” bekannte 26-Jährige der “Stuttgarter Zeitung” und den “Stuttgarter Nachrichten”.

Aber auch mit Frauen als Gegenüber sei die Situation am Set “kurios”. “Da hilft Lachen dann einfach, um die Stimmung zu lockern”, sagte Radcliffe.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen