Dario Cologna solid, Sundby stark

Dario Cologna im Skatingschritt
Dario Cologna im Skatingschritt © KEYSTONE/GIAN EHRENZELLER
Dario Cologna läuft bei der 6. Etappe der Tour de Ski in Toblach (ITA) über 10 km Skating in die Top Ten. Als Siebenter verliert der Bündner 22 Sekunden auf den Sieger Finn Haagen Krogh (NOR).Cologna hatte sich für eine frühe Startnummer entschieden.

Er spekulierte mit dieser Wahl auf die Möglichkeit, in der zweiten 5-km-Runde einen Zug mit einem Favoriten wie Krogh, dem Norweger Martin Johnsrud Sundby oder dem Russen Sergej Ustjugow zu erwischen. Dieser Plan ging nicht auf, Cologna war auf sich allein gestellt. Zum Tagespodest und Rang 3 mit dem Franzosen Maurice Manificat fehlten 8 Sekunden. Gleichwohl sprach der Bündner von einem gelungenen Tag. “Die Leistung war in Ordnung”, sagte er. Cologna überzeugte in Toblach als einziger Schweizer. Nur Toni Livers schaffte als 30. gerade noch den Sprung in die Weltcup-Punkteränge. Curdin Perl (34.) und Jonas Baumann (50.) büssten im Feld der 60 Starter über eine Minute ein.

Der Tour-Leader Sundby rückte die Stärkeverhältnisse wieder zurecht. Der Dominator dieser Saison zeigte sich von seiner Schwäche in Oberstdorf gut erholt und wurde drei Sekunden hinter Landsmann Krogh Zweiter. Sundby lag nach 6,7 km noch acht Sekunden in Front. Mit Blick aufs Wochenende ging der 31-Jährige in der Endphase aber nicht ans Limit. Deshalb büsste der Mann aus Oslo bis ins Ziel noch 11 Sekunden auf Krogh ein, der mit der Wut im Bauch an den Start ging. Der Norweger hatte in Oberstdorf sowohl im Sprint als auch im Massenstartrennen durch Stürze und Pech mit dem Material unnötig Zeit eingebüsst.

Sundby baute seine Führung im Gesamtklassement wieder aus, auch weil sein erster Verfolger Petter Northug einen schwachen Tag einzog und nur 15. wurde. Im Tour-Gesamtklassement machte Cologna einen Platz gut und liegt neu an 7. Position. Erster Verfolger Sundbys bleibt Northug knapp vor Ustjugow. Colognas Rückstand auf Sundby beträgt vor den letzten zwei Etappen 2:49 Minuten, zum Podest fehlen 1:18 Minuten.

Im Rennen der Frauen durchbrach die Amerikanerin Jessica Diggins die Phalanx der Norwegerinnen. Das US-Girl setzte sich über 5 km Skating vor vier Norwegerinnen, angeführt von Heidi Weng und Ingvild Flugstad Östberg, durch. Die Tour-Favoritin Therese Johaug wurde Fünfte und büsste wieder Zeit auf die Tour-Leaderin Östberg ein. Der Rückstand im Overall-Klassement beträgt nun 25 Sekunden.

Nathalie von Siebenthal verpasste als 31. mit 48 Sekunden Rückstand die Weltcup-Punkteränge.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen