Das erste Ostschweizer Baby im 2018

Der neugeborene Matti schläft am 1. Januar in den Armen seiner Mutter im Spital Frauenfeld.
Der neugeborene Matti schläft am 1. Januar in den Armen seiner Mutter im Spital Frauenfeld. © TVO
Hallo Welt – romantischer könnte die Geschichte einer Geburt wohl kaum sein. Kurz nach 1 Uhr kam im Spital Frauenfeld Matti Flavio zur Welt.

Mutter und Kind sind nach der Geburt wohlauf im Spital Frauenfeld und ruhen sich aus. «Als die Wehen kamen, sind wir am Silvesterabend ins Spital gefahren, überall ging Feuerwerk hoch», sagt die 35-jährige Mutter Karin Müller zu TVO. Trotz der Wehen war die Fahrt ins Spital etwas ganz besonderes für das Ehepaar aus Wängi bei Münchwilen, denn die beiden hatten sich an einem Silvesterabend kennengelernt.

Matti ist der dritte Sohn der glücklichen Eltern und kam um 1.17 Uhr zur Welt. Er ist somit das erste Baby im Jahr 2018 aus dem FM1-Land. Übrigens trägt er trägt die Spitalnummer 0001.

Im Kantonsspital St.Gallen sind im neuen Jahr bis am frühen Abend vier Kinder auf die Welt gekommen. Die weiteren Spitäler im Kanton St.Gallen und beiden Appenzell hatten bis dahin noch keine Geburten verbucht, wie sie auf Anfrage mitteilten.

(agm)


Newsletter abonnieren
1Kommentar
noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel