Das FM1-Land liebt frisches Fondue

Von Angela Müller
Wenn es draussen kalt wird, steigt der Absatz von Fondue-Käse.
Wenn es draussen kalt wird, steigt der Absatz von Fondue-Käse. © Ti-Press/Davide Agosta
Sobald es kalt wird, wächst der Fondue-Gluscht. Während der Verkauf von Fixfertig-Fondue Produkten in der Schweiz stagniert, boomt der Konsum von Fondue-Frisch-Mischungen. Die Milchzentrale Walenstadt macht sich dies zunutze und hat letzten Freitag einen Fondue-Automaten eingerichtet. Mit Erfolg.

«Übers Wochenende haben wir mehr als zehn Pakete Fondue-Mischung verkauft», sagt Roger Fischli, Geschäftsleiter der Milchzentrale Walenstadt. Den Fondue-Automaten hat er letzten Freitag in Betrieb genommen. Der Erfolg erstaunt.«Wir haben noch kaum dafür geworben.» Fischli arbeitet mit der Milchzentrale Bad Ragaz zusammen, auch diese hat seit einiger Zeit einen Fondue-Automaten. «Freunde und Kunden haben uns darauf angesprochen, deshalb haben wir nun auch einen in Walenstadt eingerichtet.»

Appenzeller Käse stellt Boom fest

Im Fondue-Automat in Walenstadt gibt es über Winter zwei Fondue-Sorten zu kaufen.

Im Fondue-Automat in Walenstadt gibt es über Winter zwei Fondue-Sorten zu kaufen. ©zvg

Dass dieser Automat Anklang findet, wundert nicht. Käse-Fondue liegt im Trend. Dies bestätigt Monika Walser, Mediensprecherin von Appenzeller Käse. Die Verkaufszahlen vom Appenzeller Fondue wächst kontinuierlich. Das Fixfertig-Produkt, das nicht gekühlt werden muss, ist dauerhaft erfolgreich. «Gleichzeitig stellen wir fest, dass die Nachfrage für Fondue-Frische-Mischungen stark steigt.» Hier ist die Wachstumsrate bei Appenzeller Käse noch besser als beim Fertig-Fondue.

Rund 600 Käse-Fondue-Rezepte

Gesamtschweizerische Zahlen zu diesem Trend gibt es bei der Organisation Schweizer Käse keine. Weil Fondue aus einer Mischung von verschiedenen Käsesorten besteht, kann der Fondue-Absatz kaum erfasst werden: «Es gibt schätzungsweise 600 verschiedene Fondue-Mischungen und jeder Käser macht natürlich die Beste», sagt Manuela Sonderegger, Mediensprecherin von Schweizer Käse.

Fixfertig-Fondue im Ausland auf Erfolgskurs

Der Verkauf von Fixfertig-Fondues ist seit einigen Jahren stabil. Trotz Frankenstärke erfreulicherweise auch im Ausland, heisst es beim Verband der Schweizerischen Schmelzkäseindustrie. «Aber auch wir sehen, dass der Verkauf von Frische-Mischungen tendenziell stärker zunimmt», sagt Geschäftsführer Lorenz Hirt.

«Eine gute gesellige Sache»

Mit dem Fondue-Automat liegt die  Milchzentrale Walenstadt voll im Trend und diesen kann sich Roger Fischli von der Milchzentrale Walenstadt auch einfach erklären: «Fondue essen ist eine gute und gesellige Sache. Ausserdem wollen die Menschen zunehmend wissen, woher die Produkte kommen, die sie konsumieren.» Was aber die Fischlis nicht bekannt geben ist ihr Rezept. «Das ist geheim.» Das tönt fast gleich wie bei Appenzeller Käse.

Auch in New York mag man Fondue, hier wird erklärt, wie man es essen soll:


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen