Das Restaurant als Leinwand

Die Sansibar in Ebnat-Kappel hat dieses Jahr einen besonderen Adventskalender: Jeden Abend wird auf der Fassade des Lokals eine Lichtshow gezeigt. Gäste und Passanten sind begeistert.  

Filmmusik und Weihnachtsklassiker und dazu bunte, sich bewegende Lichter: In Ebnat-Kappel läuft während der Adventszeit jeweils ab 20 Uhr eine Lichtshow auf der Fassade der Sansibar und den umliegenden Gebäuden. «Die Idee ist mit Roger Amacker vom Ebnater Unternehmen Perfectlight entstanden», sagt Hans Hofer, Geschäftsführer und Besitzer der Sansibar.

Amacker habe in den USA Inspiration geholt und schliesslich eine eigene Lichtshow organisieren wollen. «Ich habe entschieden, die Location, also mein Restaurant als Hauptleinwand, zur Verfügung zu stellen», sagt Hofer. Mit Amacker hat er eine freundschaftliche Vereinbarung getroffen.

«Nur» Mund-zu-Mund-Propaganda

Jeweils um 20 Uhr können Gäste, Nachbarn und Passanten die rund fünf Minuten andauernde Show bewundern. Vom 1. bis zum 24. Dezember geht täglich «ein neues Licht» auf. «Alle reagieren sehr positiv – auch die Nachbarn, die teilweise direkt betroffen sind, weil ihre Häuser ebenfalls angeleuchtet werden», freut sich Hofer. Der Adventskalender hat sich laut dem Gastronomen herumgesprochen: «Wir haben uns entschieden, komplett auf Werbung zu verzichten. Es funktioniert offenbar auch mit Mund-zu-Mund-Propaganda.»

Vorlage für weitere Jahre

Weil der Lichter-Adventskalender so erfolgreich ist, kann sich Hofer vorstellen, wieder einmal eine solche Show auf seiner Fassade zu zeigen – sei es unter dem Jahr oder wieder zur Weihnachtszeit.

(lag/agm)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen