Das war der Samstag am CSIO

Paul Estermann auf Bareina.
Paul Estermann auf Bareina. © Keystone
Paul Estermann wandelte am Samstag den international besetzten CSIO Schweiz in Schweizer Spiele um. Der Luzerner siegte im Gründenmoos gleich doppelt und sorgte für den bereits fünften einheimischen Triumph.

Zunächst gewann der 53-jährige Routinier mit seinem EM-Bronzepferd Castlefield Eclipse überlegen das Weltranglistenspringen, dann doppelte er mit der zehnjährigen Holsteiner-Stute Bareina im Grossen Jagdspringen nach.

Am Sonntag gehen 18 Schweizer an den Start des Grand Prix, der aufgrund der unsicheren Witterung von 15 Uhr auf 14 Uhr vorverschoben wurde. Einige profitieren von den vorzeitigen Abreisen einiger Asse wie jener des Belgiers Jos Verlooy und der Gebrüder Philippaerts sowie der Schweden Malin Baryard-Johnsson und Rolf-Göran Bengtsson.

Trotz der wechselhaften Witterung ist der CSIO ein Anlass, der gute Laune macht. Mehr dazu in der Bildergalerie.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen