David Bowie könnte erstmals US-Album-Charts anführen

Einen Erfolg wird David Bowie leider nicht mehr erleben: Mit grosser Sicherheit wird sein letztes Album "Blackstar" an die Spitze der US-Album-Charts steigen (Archiv).
Einen Erfolg wird David Bowie leider nicht mehr erleben: Mit grosser Sicherheit wird sein letztes Album "Blackstar" an die Spitze der US-Album-Charts steigen (Archiv). © /AP/FRANK AUGSTEIN
Was ihm Zeit seines Lebens nicht gelang, passiert nun posthum: David Bowie wird mit ziemlicher Sicherheit erstmals die US-Album-Charts anführen. Sein Album “Blackstar”duelliert diese Woche mit Adeles “25” um die Top-Platzierung in der Billboard-Liste.

Dies berichtete das britische Musikmagazin “NME”. Bowies bisher höchster Einstieg in die US-Charts war 2013 mit seinem Comeback-Album “The Next Day” auf Platz zwei. Sechs weitere Longplayer des Pop-Chamäleons schafften es in die amerikanischen Album-Top-Ten: “Let’s Dance”, “ChangesOneBowie”, “Station To Station”, “Young Americans”, “David Live” und “Diamond Dogs”.

In die Schweizer Top-Ten schaffte es der Brite laut “hitparade.ch” mit “The Next Day” (1), “Tonight” (8), “Heathen” (7) oder “Reality” (5).

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen