Davos poliert seine Heimbilanz auf

Die Davoser sind in Form.
Die Davoser sind in Form. © KEYSTONE/JUERGEN STAIGER
Der HC Davos poliert beim 6:3 gegen Biel seine mediokre Bilanz im eigenen Stadion etwas auf. Die Gäste kommen erst nach dem 1:5 etwas auf, mehr als Schadensbegrenzung gelang aber nicht.

Eine Doublette von Gregory Sciaroni (2:1 und 4:1) und zwei, drei brillante Aktionen des schwedischen Top-Stürmers Marcus Paulsson genügten, um Biel frühzeitig abzuschütteln. Und selbst im Energiesparmodus geriet der verletzungsbedingt personell eingeschränkte Champions-League-Achtelfinalist kaum einmal ernsthaft in Bedrängnis.

Dem Titelhalter kam zupass, dass Biel seit Wochen mit erheblichen Schwankungen zu kämpfen hat. Unter diesen Umständen bahnte sich die Aufwertung der bislang eher unterdurchschnittlichen Heimbilanz – die Erfolgsquote beträgt nur 50 Prozent – richtiggehend an. Ausser dem temporären Ausgleich des früheren HCD-Professionals Mathias Joggi hatte der EHCB enttäuschend wenig Konstruktives zu bieten.

Die Turbulenzen um Coach Kevin Schläpfer haben wohl mehr Spuren hinterlassen, als die Klubleitung sich eingestehen will. Das gegenwärtige Spektrum Biels reicht von einem 1:6 in Zürich gegen die Lions über ein 5:1 gegen Lugano zum nächsten Fehltritt im Bündnerland. Zu oft fehlt das physische Volumen, zu oft tun die Bieler der Konkurrenz in 1:1-Situationen kaum weh.

Davos – Biel 6:3 (1:1, 2:0, 3:2)

4341 Zuschauer. – SR Fischer/Kurmann, Bürgi/Progin. – Tore: 7. Marc Wieser (Paulsson, Forster) 1:0. 15. Joggi (Macenauer, Wetzel) 1:1. 23. Sciaroni (Marc Wieser, Jörg/Ausschluss Nicholas Steiner) 2:1. 36. Paulsson (Lindgren, Schneeberger) 3:1. 44. Sciaroni 4:1. 51. (50:39) Simion (Aeschlimann) 5:1. 52. (51:50) Joggi (Jecker) 5:2. 57. Tschantré (Arlbrandt, Hueguenin/Ausschluss Brejcak) 5:3. 60. (59:26) Setoguchi (Dino Wieser, Forster) 6:3 (ins leere Tor). – Strafen: 4mal 2 Minuten gegen Davos, 5mal 2 Minuten gegen Biel. – PostFinance-Topskorer: Lindgren; Arlbrandt.

Davos: Genoni; Brejcak, Jung; Heldner, Forster; Schneeberger, Schmutz; Forrer, Paschoud; Sciaroni, Walser, Ryser; Marc Wieser, Lindgren, Paulsson; Setoguchi, Ambühl, Dino Wieser; Simion, Aeschlimann, Jörg.

Biel: Rytz; Dufner, Dave Sutter; Jecker, Nicholas Steiner; Maurer, Huguenin; Jelovac, Wellinger; Daniel Steiner, Fabian Sutter, Lüthi; Spylo, Tschantré, Stapleton; Rossi, Macenauer, Arlbrandt; Joggi, Herburger, Wetzel.

Bemerkungen: HCD ohne Guerra, Kindschi, Du Bois, Corvi (alle verletzt), Axelsson (überzählig), Biel ohne Berthon, Haas, Olausson (alle verletzt), Ehrensperger. Pfostenschüsse: Fabian Sutter (7.), Paulsson (33.). 59. Timeout Biel, ab 58:10 bis 59:26 ohne Goalie.

(SI)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen