Davoser Architekt neuer Bündner SP-Präsident

Davoser Architekt ist Nachfolger von Jon Pult.
Davoser Architekt ist Nachfolger von Jon Pult. © SP Davos
Philipp Wilhelm heisst der neue Präsident der SP Graubünden. Der Parteitag wählte den 28-jährigen Davoser Architekten und Hilfsschreiner am Samstag in Chur einstimmig zum Nachfolger von Jon Pult.

Pult hatte letzten November nach sieben Jahren den Rücktritt auf den Parteitag hin bekannt gegeben. Schweizweit war der 31-Jährige in den letzten Monaten als Präsident des Vereins Alpen-Initiative im Abstimmungskampf gegen einen zweiten Gotthard-Strassentunnel aufgetreten.

Der SP-Parteitag in Chur, von 120 Mitgliedern besucht, wählte Philipp Wilhelm einstimmig zum Präsidenten. Der studierte Architekt, der zur Zeit zu 40 Prozent als Hilfsschreiner arbeitet, ist seit 2007 Parteimitglied. 2011 wählten ihn die Davoser ins Gemeindeparlament, den Grossen Landrat.

Aktiv am Wohnort ist Wilhelm zudem als Präsident IG Offenes Davos, ein Verein, der Asylsuchende unterstützt. Im Mieterverband Graubünden ist er im Vorstand tätig.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen