Del Curto bleibt dem HCD treu

Arno Del Curto (59) hat dem Schweizer Meister Davos zugesichert, auch in der kommenden Saison beim HCD an der Bande stehen zu wollen
Arno Del Curto (59) hat dem Schweizer Meister Davos zugesichert, auch in der kommenden Saison beim HCD an der Bande stehen zu wollen © KEYSTONE/VALENTIN FLAURAUD
Beim HC Davos ist ein wichtiger Personalentscheid für die kommende Saison gefallen. Arno Del Curto hat dem Schweizer Meister zugesichert, weiterhin in Davos Trainer zu bleiben.Del Curto ist seit der Saison 1996/1997 beim HCD im Amt.

Der 59-jährige Engadiner feierte 2002, 2005, 2007, 2009, 2011 und zuletzt im vergangenen April mit dem Bündner Traditionsverein den Gewinn der Schweizer Meisterschaft.

Gaudenz Domenig, der Präsident des HC Davos, hatte zuletzt betont, dass Del Curtos Verdienste für den HCD so gross seien, dass Del Curto keine Steine in den Weg gelegt würden, sollte er dereinst Nationaltrainer (auch im Doppelmandat) werden wollen. Del Curto hatte entsprechende Anfragen des Verbandes auch zuletzt abgelehnt. Laut dem “Tages-Anzeiger” wünscht sich Domenig, dass Del Curto bis 2021 Headcoach in Davos bleibt. “Dann feiert der HCD das 100-Jahr-Jubiläum, und Arno und ich den 65. Geburtstag.”

Nach Del Curtos Zusage bastelt der Titelverteidiger bereits fleissig am Kader für die kommenden Saisons. Neben der bereits kommunizierten Vertragsverlängerung bis 2019 mit den Gebrüdern Dino (26) und Marc Wieser (28) hat der HCD die auslaufenden Kontrakte mit vier weiteren Spielern verlängert. Samuel Walser (23), Dario Simion (21) und Claude-Curdin Paschoud (21) bleiben bis 2018, Simon Kindschi (19) verlängerte seinen Vertrag um drei Jahre bis 2019.

(SI)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen