Dem Bankräuber gingen die Worte aus

Symbolbild
Symbolbild © KEYSTONE/MARTIN RUETSCHI
Er betrat die Bank, doch dann hat er es sich anders überlegt: Ein bewaffneter Mann versuchte am Donnerstag, die Geschäftsstelle der Raiffeisenbank in Hefenhausen zu überfallen. Er verliess die Bank wortlos, ohne zuzuschlagen. 

Kurz vor 15 Uhr betrat der Täter mit einer Schusswaffe die Bankfiliale an der Ermatingerstrasse. Aus noch ungeklärten Gründen verliess der Täter aber ohne ein Wort zu sagen kurz nach dem Betreten der Bank wieder das Gebäude. Er flüchtete zu Fuss in unbekannte Richtung. Beim Raubüberfall wurde niemand verletzt.

Die sofort eingeleitete Fahndung der Kantonspolizei Thurgau verlief bisher ergebnislos. Der Kriminaltechnische Dienst sicherte die Spuren am Tatort.

Der Täter wird als zirka 180 Zentimeter gross beschrieben. Er trug einen Tarnanzug der Armee, schwarze Schuhe und war mit einer schwarzen Wollmaske vermummt. Aufgefallen ist im Vorfeld zudem ein rotes Motorrad.

Zeugenaufruf: Wer Angaben zur Täterschaft machen kann oder Beobachtungen gemacht hat, soll sich bei der Kantonspolizei Thurgau unter der Nummer 052 728 22 22 melden.

(red/KapoTG)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen