Der 42. Föbü ist ein Rückkehrer

Das ist der neue Föbü: Philipp Schwander.
Das ist der neue Föbü: Philipp Schwander. © Ralph Ribi/St.Galler Tagblatt
Ob da die St.Galler Födlebürger etwa ein bisschen eigensinnig waren? Zumindest sollten sie in Zukunft immer einen guten Tropfen auf sicher haben. Denn 42. Föbü ist der bisher einzige Schweizer “Master of Wine” Philipp Schwander.

Das Rätselraten hat ein Ende: Aus Philipp Schwander wurde Philipp XXXXII. Schwander, der bislang einzige Schweizer, der den Titel “Master of Wine” trägt, ist jüngster St.Gallen Ehrefödlebürger. Schwander ist einer der profiliertesten Weinkenner der Schweiz. 1998 verliess er das St.Galler Traditionshaus Martel und stieg in der Zürcher Weinhandlung Reichmuth ein. Als er merkte, dass aus einer späteren Übernahme des Geschäfts nicht werden würde, kündigte er. 2003 gründete er in Zürich seine eigene Firma.

Mit seiner “Selection Schwander” machte er sich schweizweit einen Namen. Sein Erfolgsrezept: Wenige Weine, es hat, solange es hat. Mit rund 60’000 Kunden hat er eine der grössten Weinhandlungen der Schweiz.

Und jetzt kehrt Schwander wieder in seine Heimatstadt St.Gallen zurück. Im März eröffnet am Burggraben 24 die Selection Schwander ihre Filiale. Für die Föbüs immerhin Grund genug, den “verlorenen Sohn” in ihren erlauchten Kreis aufzunehmen.

(red.)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen