Kandidatin Jessica mit Bachelorette-Oli zusammen

Oliver kämpfte letztes Jahr um das Herz von Bachelorette Zaklina
Oliver kämpfte letztes Jahr um das Herz von Bachelorette Zaklina © 3plus
Eine Kuppelsendung kann eben doch Gefühle entfachen: Jessica, Kandidatin der aktuellen «Bachelor»-Staffel um Janosch Nietlispach, hat am Montag die Koffer gepackt. Sie ist verliebt: Aber nicht in Janosch, sondern in einen früheren «Bachelorette»-Kandidaten.

Noch bevor Jessica für die «Bachelor»-Dreharbeiten nach Thailand flog, lernte sie Oli kennen: Die Zuschauer des Schweizer Privatsenders 3+ wiederum kennen den 29-Jährigen aus der letzten «Bachelorette»-Sendung, in der er um Junggesellin Zaklina buhlte – und am Ende das Nachsehen hatte gegen Konkurrent Michi.

Seit einem Treffen an einem Public-Viewing seien sie verliebt, verrieten Jessica und Oli «schweizer-illustrierten.ch». Auch auf Facebook zeigen sich die beiden seit gestern frisch verliebt.

Über Gefühle nachdenken

Nach Thailand flog die Kosmetikerin, die sich in den ersten beiden Folgen als Intrigantin inszenierte, dennoch, angeblich um sich «ihrer Gefühle klar zu werden». In Thailand habe sie gemerkt, wie sehr sie Oli vermisse. Deshalb gestand sie Bachelor Janosch in der zweiten Episode, die am Montagabend ausgestrahlt wurde, sie habe sich verliebt und fliege heim.

Weitere Highlights

In der Sendung sorgten zwei weitere Highlights für Aufregung: Kandidatin Arina stürzte bei einem Velorennen auf den rauen Asphalt und zog sich Schürfungen zu, zudem sorgte eine neue Kandidatin bei den anderen Frauen für Aufruhr: Die Berlinerin Caro reiste wegen Uni-Prüfungen verspätet an und schnappte auch gleich Konkurrentin Monika ein Date weg. Diese hatte das Nachsehen: Sie erhielt keine Rose von Bachelor Janosch – ebenso wie das österreichische Model Christine.

(SDA/red)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen