Der Bieler Nemo ist eigentlich St.Galler

St.Gallen ist Nemos heimliche Liebe, seine Grosseltern kommen von hier und das OASG bezeichnet er als sein Highlight im 2017. Ob er auf Blondinen oder Brünetten steht, erfahrt ihr im Entweder-Oder-Video. 

FM1-Moderatorin Nicole Färber ist überrascht, als der 18-jährige Bieler Rapper ihr im Interview verrät: «Mein Heimatort ist St.Gallen» und zum Beweis seine Identitätskarte auf den Tisch legt. «In St.Gallen wohnen meine Grosseltern, deshalb war ich schon als Kind oft hier.»

Musikstudium in Zürich

Aber so richtig sein Herz an St.Gallen verloren hat Nemo während seines Auftritts am OpenAir: «Das war definitiv mein Highlight in diesem Jahr.» Nemo studiert zurzeit an der Zürcher Hochschule der Künste Musik im ersten Semester. Nach zwei Jahren im Musikbusiness nimmt er nächstes Jahr eine Auszeit und geht nicht mehr auf Tournee. «Ich brauche eine Pause, um neue Songs schreiben zu können.»

Anfangs Dezember ist der Rapper schon richtig in Weihnachtsstimmung. «Ich habe von zwei Fans einen Adventskalender geschenkt bekommen, was mich riesig gefreut hat.» Doch Geschenke hat er noch keine gekauft: «Jedes Jahr versuche ich, Geschenke selbst zu basteln, weil es dann aber immer misslingt, muss ich zu Last-Minute-Geschenken greifen.»

«Heute muss ich noch waschen»

Weihnachten feiert der Hitparaden-Stürmer im Kreis seiner Familie. Und darauf freut er sich dieses Jahr besonders. Er ist seit kurzem ausgezogen und hat es mit dem Haushalt noch nicht besonders im Griff: «Meine Wäsche türmt sich schon wieder meterhoch, ich muss heute dringend waschen.»

Die Thurgauer Klasse, die sein Lied «Du» interpretiert hat, hat Nemo sehr gerührt. «Ich werde die Klasse ganz bestimmt im nächsten Jahr besuchen.»

Und hier verrät der Rapper im Entweder-Oder-Video einiges mehr über sich:

(fän/agm)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen