“Der BMW lag auf den Bahngleisen”

Der 31-jährige Blaufahrer verunfallte kurz vor Speicher in einer Rechtskurve.
Der 31-jährige Blaufahrer verunfallte kurz vor Speicher in einer Rechtskurve. © Kapo AR
Ein betrunkener Autofahrer (31) verlor in der Nacht auf Montag die Kontrolle über seinen BMW und verunfallte kurz vor Speicher. Das Auto erlitt einen Totalschaden. Die Polizei ermittelt.

“Ich habe gelesen und plötzlich krachte es fürchterlich vor meinem Haus”, sagt eine Anwohnerin. “Als ich aus dem Fester geschaut habe, lag da ein zerstörter BMW auf den Gleisen der Appenzellerbahn.” Sie habe ihr Buch fallen gelassen und sofort die Polizei alarmiert.

Die Ausserrhoder Kantonspolizei bestätigt den Vorfall: Ein um 01.15 Uhr von St. Gallen in Richtung Speicher fahrender 31-jähriger Autofahrer verlor in einer Rechtskurve die Kontrolle über sein Fahrzeug, überquerte die Gegenfahrbahn sowie das angrenzende Trassee und kollidierte mit einem Zaun, bevor der Wagen schliesslich total beschädigt zum Stillstand kam. An Fahrzeug und Zaun entstand Schaden von mehreren tausend Franken. Der Lenker blieb unverletzt.

Hanspeter Saxer von der Kantonspolizei: “Der Fahrer war alkoholisiert und musste sich einem Bluttest unterziehen.” Wie viel Alkohol der Fahrer aus Deutschland intus und ob er einen Führerschein hatte, sei Gegenstand laufender Ermittlungen.

(rar)

google streetview

google streetview


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen