Der neue Verwaltungsrat in der Übersicht

Der neue FCSG-Verwaltungsrat um Präsident Matthias Hüppi (Mitte) stellt sich am Dienstagabend den Medien vor.
Der neue FCSG-Verwaltungsrat um Präsident Matthias Hüppi (Mitte) stellt sich am Dienstagabend den Medien vor. © Keystone/Benjamin Manser
Die Aktionäre des FCSG haben den kompletten Verwaltungsrat ausgewechselt. Neben Matthias Hüppi (Präsident) werden neu Patrick Gründler, Peter Germann, Christoph Hammer (Finanzen) und der ehemalige Schweizer Internationale Stefan Wolf dem Gremium angehören.

Christian Brägger/Tim Näf/St.Galler Tagblatt

Matthias Hüppi (Bild: Tagblatt/Urs Bucher)

Matthias Hüppi (Verwaltungsratspräsident / Sport, Kommunikation und Marketing)
Der 59-Jährige wechselt vom Schweizer Fernsehen SRF zum FCSG und wird ab Mitte Januar als vollamtlicher Präsident agieren. Seine letzte Sendung «Sportpanorama» moderiert Hüppi, der seit 38 Jahren bei SRF tätig ist, am 17. Dezember. Mit Blick auf die Querelen, die den FCSG in den vergangenen Monaten in die Schlagzeilen brachte, sagt Hüppi bei der Vorstellungs-PK: «In Zukunft wird es beim FC St.Gallen nur noch eine Gruppe geben: Die Grün-Weisse.» Hüppi tritt mit der neuen Position in die Fussstapfen seines Bruders Michael, der von 2008 bis 2010 Präsident des FCSG war. (Tim Näf)

Stefan Wolf (Bild: Tagblatt/Urs Bucher)

Stefan Wolf (Sport und Nachwuchs)
Der 46-jährige Zentralschweizer übernimmt im VR die Rolle Ferruccio Vanins und ist für Future Champs Ostschweiz zuständig – vor allem bringt Wolf lang vermisste Fussballfachkompetenz mit: Sein Herz ist grünweiss, er war einst der Captain des FC St.Gallen, überdies Nationalspieler sowie Meister und Cupsieger mit Servette. Das St. Galler Nachwuchsprojekt dürfte Wolf stark beschäftigen, sind dort doch viele Dinge, nicht nur Lohnsummen und Spesen, aus den Fugen geraten. Der zweifache Familienvater ist heute Inhaber einer Informatikfirma, Präsident der Krankenkasse Luzerner Hinterland und Geschäftsführer der Stiftung Next Sport Generation. (Christian Brägger)

Christoph Hammer (Bild: Tagblatt/Urs Bucher)

Christoph Hammer (Finanzen)
Im VR sind die Finanzen fortan der Aufgabenbereich des einstigen Juniors des FC St.Gallen. Hammer löst damit Sascha Roth ab, der (vorerst) CFO der Event AG bleibt; zuletzt resultierte unter Roth ein Minus von über 2,5 Millionen Franken, der Club geriet in ziemliche Schieflage. Hammer wohnt in St.Gallen, ist verheiratet und Vater von zwei Kindern. Noch heute spielt der 47-Jährige liebend gerne Fussball, vor allem verfügt er über einen unglaublich grossen Erfahrungsschatz im Finanzwesen: Der studierte Betriebsökonom HWV ist als Group CFO ein Mitglied der SBB Konzernleitung, davor war er unter anderem globaler Controlling-Leiter der Hilti-Gruppe. (Christian Brägger)

Peter Germann (Bild: Tagblatt/Urs Bucher)

Peter Germann (Sport und Unternehmensführung)
Den 56-jährigen Thurgauer haben die älteren Fansemester in guter Erinnerung: Peter Germann verteidigte in den 1980er viele Jahre lang für den FC St.Gallen. Sportlicher Höhepunkt bildete dabei das 0:0 im Espenmoos gegen Inter Mailand, als Germann im Europacup-Rückspiel Karl-Heinz Rummenigge in Schach hielt. Nach dem Karriereende gründete Germann in Steinach mit zwei Kollegen die Firma Variosystems AG, einen Dienstleistungsbetrieb für elektronische Baugruppen und Systeme – mit weltweitem Erfolg. Im VR des FC St.Gallen wird der zweifache Familienvater das Ressort «Sport und Unternehmensführung» übernehmen. (Christian Brägger)

Patrick Gründler (Bild: Tagblatt/Urs Bucher)

Patrick Gründler (Recht)
Im VR gehört auch Patrick Gründler zur Ostschweizer Lösung, die das neue Aktionariat der Event AG so sehr vorantrieb. Und so ist dem 49-Jährigen ebenfalls das grünweisse Herz nicht abzusprechen, durchlief er doch die gesamte Juniorenabteilung im FC St.Gallen, wo er es bis in den Nachwuchs schaffte. Auch das zweite wichtige Anliegen der Aktionäre, nicht operativ für den Verein tätig zu sein, erfüllt Gründler. Er studierte an der HSG Jus und führt heute eine grosse Anwaltskanzlei in der Stadt . Im VR wird er die rechtlichen Belange verantworten. Gründler ist verheiratet, Vater von zwei Kindern und wohnt in St.Gallen. (Christian Brägger)

Dieser Artikel erschien zuerst auf «Tagblatt Online».


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen