Der Schnee ist da – und bleibt

Ein Fussballplatz beim Gründenmoos wird vor dem Training des FC St. Gallens vom Schnee befreit.
Ein Fussballplatz beim Gründenmoos wird vor dem Training des FC St. Gallens vom Schnee befreit. © Benjamin Manser / TAGBLATT
Nach einem stürmischen Morgen mit Schneegestöber ist es in weiten Teilen der Ostschweiz wettermässig ruhig. Die Kälte dominiert. Einiges an Schnee ist jedoch schon liegen geblieben – für die einen Freud, für die anderen Leid.

Winterliche Verhältnisse auf den Fahrbahnen führen immer wieder zu Unfällen. Bei St.Margrethen ist es am Freitagmorgen zu einem Verkehrsunfall gekommen und beim Autozubringer in Arbon war es wegen eines Unfalls nicht möglich, auf die Autobahn zu gelangen.

Am Freitag zieht laut Meteo Schweiz ein ausgeprägtes Tiefdruckgebiet Richtung Ostschweiz. Dieses führt zeitweise feuchte Luft her. Dahinter fliesst in den kommenden Tagen Polarluft zu den Alpen. Gegen Abend ist vor allem am Alpennordhang wieder häufiger Schneefall zu erwarten, die Temperatur liegt bei 0 bis 2 Grad. Das Wochenende wird teils sonnig, aber auch anfällig für Schneefall werden. Mit minus 8 Grad wird es in der folgenden Woche wirklich sehr kalt. (red)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen